Wie geht es nach dem MBSR-Kurs weiter?

Nach einem MBSR-Kurs verspüren viele Teilnehmenden den Wunsch ihre Achtsamkeits- und Meditationspraxis  gemeinsam mit anderen weiter zu vertiefen.

 

In einem Vertiefungskurs, der sich auch zum Wiedereinstieg nach einer Meditationspause eignet,  erforschen wir uns selbst und unsere Verhaltensmuster noch eingehender und widmen uns dabei verschiedenen Aspekten der Achtsamkeitspraxis wie achtsamer Kommunikation, Umgang mit schwierigen Gefühlen, sowie der Kultivierung von Selbstfürsorge und Mitgefühl.

 

Mehr noch als im MBSR-Kurs üben wir uns darin, das Gute in uns aufzunehmen.

Bewusst wenden wir uns dem Auf- und Ausbau neuer, heilsamer Wege zu, die uns zu mehr Gelassenheit, Freude und innerer Freiheit im Leben führen.

 

Auch persönliche Themenwünsche kannst du  gerne in diesen Kurs einbringen.

 

Achtsamkeitsmeditation, wie sie dem MBSR-Curriculum zu Grunde liegt, hat ihre Wurzeln in der buddhistischen Tradition. Sie wird als Schulung des Geistes oder als Wissenschaft des Herzens bezeichnet. Herz und Geist bilden dort eine Einheit. Nur ein Gleichgewicht beider Qualitäten kann uns in der Balance - in der Mitte des Lebens halten.

 

Dabei ist nicht Achtsamkeit das Ziel oder Ende, sondern das daraus entstehende Handeln oder Nicht-Handeln - unser bewusstes, angemessenes und ethisches Verhalten.

 

Ein MBSR-Vertiefungskurs ist geeignet für Personen, die einen MBSR-Kurs (nicht zwingend bei mir) oder MSC-Kurs besucht haben oder auf anderem Wege über Meditationserfahrung verfügen.

 

Den nächsten Vertiefungskurs findest du unter Termine.